Archiv für August 2011


Neu im Kino: Affen, Liebe, Kinder, Hass

15. August 2011 - 20:06 Uhr

KW32

Die Filmstarts vom 4. und vom 11.8.2011

* * *

Ein Prequel von „Planet der Affen“, zehn Jahre nach dem schwachen Tim-Burton-Remake, da dürfte eigentlich niemand ungeduldig drauf gewartet haben. Einige Kritiken machen aber neugierig: Die Geschichte von den Laboraffen, die zu Intelligenzbestien werden und sich befreien scheint für solch einen Actionfranchisekracher ungewöhnlich klug erzählt zu werden und die mittels Motion-Capture-Technologie zum Leben erweckten Affen sollen den Film zu einem „Triumph der Visual Effects“ machen, so meint jedenfalls Richard Corliss (Time.com). In der FAS beschreibt Cord Riechelmann die Qualitäten des Films auf eine Weise, dass man völlig vergisst, dass es um einen bombastischen Blockbuster geht. „Großartiger Realismus“, schreibt er und es gehöre „zu den herausragenden Leistungen des Films, dass er auch in der Empathie mit den Tieren die Distanz wart“. Und schließlich ist noch die Rede von einer „Form amerikanischer Selbstkritik, wie sie hierzulande noch kein populärer Film hinbekommen“ habe. Ich bin sehr gespannt. Bei imdb hat der Film zur Zeit die Durchschnittsnote 8,0. Ob man sich den Trailer anschauen will, sollte man sich gut überlegen: Da wird das „Kampfaffenballett“ (Riechelmann) des Finales ausgiebig gezeigt. Ich lass‘ mich von dem Anblick lieber an passender Stelle im Kino überraschen.

3 Kommentare » | Kinoprovinz – Vorurteile statt Filmkritik