GDS – Gute deutsche Serie

KDD1

Die Serie mit dem ungeliebten „Tatort“ vergleichend, habe ich mich neulich schon lobend über KDD geäußert. Es ist schlicht die beste deutsche Krimiserie, die ich je gesehen habe und überhaupt das einzige deutsche Fernsehprodukt der letzten zehn Jahre, bei dem ich mich bemüht habe, nach Möglichkeit alle Folgen zu sehen. Dass eine so gut und unkonventionell geschriebene und vor allem auch gespielte Serie in Quotenterrorzeiten produziert werden konnte und immerhin drei Staffeln durchgehalten hat, grenzt an ein Wunder. Alle notorischen Tatortgucker, an denen das komplett vorbeigegangen ist – und die eine Mitschuld daran tragen, dass es schon wieder vorbei ist – bietet sich jetzt noch einmal eine gute Gelegenheit, in das realistische Geschichtenknäuel um die heterogen zusammengesetzte Ermittlertruppe einzusteigen: Heute, am Freitag,  dem 9.4., um 21.15 Uhr startet der zweite Durchlauf der letzten Staffel, diesmal im ZDF, einen Tag später beginnt die parallele Wiederholung der ersten beiden Staffeln auf ZDF neo. Ein hinreichender Grund dafür, den Fernseher doch noch nicht abzuschaffen.

Kinoprovinz – Vorurteile statt Filmkritik 2 Kommentare »

2 Reaktionen zu “GDS – Gute deutsche Serie”

  1. Nele

    Na ja, ich bin zwar auch aufgrund der unkonventionellen Geschichten KDD-Fan und habe mir alle drei Staffeln angeschaut, aber das mit der schauspielerischen Leistung kann ich nicht ohne Murren unterschreiben – zumindest nicht für alle Mann homogen auf hohem Niveau. Weniger überzeugend fand ich z. B. die Schauspieler von Mehmet und Leo.

  2. Gunnar

    Jajaja, aber für deutsche Fernsehspielerhältnisse sind die auch die überdurchschnittlich, oder? Und tzum Ausgleich gibt’s in den Nebenrollen Darsteller wie Devid Striesow und Bernhard Schütz.