Wozu denn überhaupt fotografieren?

Wenn das kein Witz ist (und es sieht nicht danach aus), dann ist das erstens: unglaublich und zweitens: bedrohlich. Vollautomatische Montagen aus im Netz zusammengeklauten Fotos nach Kritzelvorgaben der Nutzer? Ich fass es nicht. (via)

Unglaublich 2 Kommentare »

2 Reaktionen zu “Wozu denn überhaupt fotografieren?”

  1. Matt

    Immerhin muss irgendjemand noch die Originalversatzstücke ins Web stellen. Also keine Sorge … ;-)

  2. Gunnar

    Die Originalversatzstücke gibt’s doch gratis von Millionen ambitionierter Flickr- und Picasafotografen. Aber schätzungsweise dürfte die rechtliche eine nicht zu nehmende Hürde sein.

    Das technische Procedere ist aber wirklich beeindruckend, oder?