Vermeintliches Lieblingszitat

beginners

Ich bin Fotograf. Das ist eindeutig besser, als zu arbeiten.

Jahrelang habe ich verbreitet, dass das ein Zitat aus „Absolute Beginners„, dem Roman von Colin McInnes aus den späten Fünfzigern sei. Völliger Quatsch, wie ich jetzt feststellen musste: Ich habe in meiner alten deutschen KiWi-Ausgabe nachgeschaut und bin nicht fündig geworden. Offenbar habe ich mich schlecht erinnert, trotzdem zitiert und meine Version so oft wiederholt, bis ich nicht mehr den leisesten Zweifel daran hatte, dass die Sätze so im Buch stünden.

Tatsächlich steht da:

Bei jedem Job, den ich bisher hatte, selbst bei den gutbezahlten, (…) fehlten mir zwei Dinge, die ich bei einem ordenlichen Leben für völlig unverzichtbar halte: nämlich – bitte Bleistift bereit halten und mitschreiben – nur für sich selbst zu arbeiten und nicht für jemand anderen und zweitens: Auch wenn man nicht jeden Tag viel Geld verdienen kann, muss man einen Beruf haben, der wenigstens manchmal viel einbringt. Es ist, mit anderen Worten, grässlich, ohne jede Hoffnung leben.

Deswegen bin ich von Beruf Fotograf.

Schöne Worte Kommentare deaktiviert für Vermeintliches Lieblingszitat

Kommentarfunktion ist deaktiviert.