Hornby kommt mit der nackten Juliet

juliet_naked

Nick Hornby liest heute, am Montagabend, in Hamburg und morgen, am Dienstag, in Berlin. Für beide Veranstaltungen gibt’s noch Karten. (In Hamburg: Tel. 48 09 30 oder in den Heymann-Filialen. Achtung, findet nicht wie angekündigt im Audimax, sondern im Hörsaal A des Uni-Hauptgebäudes statt. In Berlin sitzt Jasmin Tabatabai mit auf der Bühne, Karten gibt’s hier.)

Sein jüngster Blogeintrag beschäftigt sich mit der Kritik an der Ausstattung von „An Education„, das sehe nämlich gar nicht so aus wie in den Sechzigern, der Ära, in der der Film spielt, meint selbst seine Schwiegermutter. Bei uns startet der Lone-Scherfig-Film, für den Hornby das Drehbuch verfasst hat, erst im Februar.  Ich freu mich drauf.

Kinoprovinz – Vorurteile statt Filmkritik 2 Kommentare »

2 Reaktionen zu “Hornby kommt mit der nackten Juliet”

  1. Silke

    Den Köder hast Du bestimmt für die Ex-Schlussredakteuse ausgelegt, die gleich angebissen hat:
    Die Frau heißt noch `ne Silbe mehr:
    Jasmin Tabatabai.
    Das Haus dankt!

  2. Gunnar

    Ist korrigiert. Meine Fehler sind ja grundsätzlich bewusst gelegte Köder. Aber die Ex-Schlussredakteuse kommt offenbar auch nicht gut ohne Endkontrolle klar …