Lustige Verwünschung

pfeil

_

Ohne falsche Zurückhaltung wirft er dreist die Musik seiner Helden (…) zusammen und macht daraus hysterischen, überbordenden Partykeller-Rock, der vor allem von jungen Menschen gehört wird, die mit den Originalen nicht so viel anfangen können: durchgeschwitzte Rockpalast-Musik für iPod-Mädchen. Aber wer das den Mädchen oder Moneybrother zum Vorwurf machen will, soll von seinem Plattenregal erschlagen werden.

Oha. Eric Pfeil mal wieder, der es fast schafft, einem die Retrorocker sympatisch zu machen. Nur wo die überhaupt herkommen, vergisst er zu erwähnen (Schweden).

Schöne Worte Kommentare deaktiviert für Lustige Verwünschung

Kommentarfunktion ist deaktiviert.